Praxis Dr. med. Katrin Zuchold, Eberswalde
Hausärztlich Internistische Versorgung - Hand in Hand für Ihre Gesundheit


Liebe Mitmenschen!


Wir begrüßen Sie herzlich.

Sie sind auf der Internetseite der hausärztlich internistischen Praxis von Dr. med. Katrin Zuchold in Eberswalde.

Wir haben hier  wichtige Informationen zu unserer Praxis für Sie aufgeschrieben. 


Aktuelle Informationen  zum Schutz für uns alle

Aufgrund der aktuellen Situation (Coronavirus, COVID-19) verändern auch wir die Abläufe und Sprechstunden.

Wir wollen alle Kontakte auf ein Minimum reduzieren, damit wir uns alle nicht unnötig gefährden.

Jeder jetzt vermiedene aufschiebbare Kontakt wird später Leben retten!

Ab dem 23. März 2020 werden alle geplanten Sprechstundentermine verschoben auf einen späteren Zeitpunkt.  Dringende Besprechungen zu neuen Befunden führen wir nach Möglichkeit telefonisch durch.

Für Patienten mit akuten Beschwerden bleibt die Akutsprechstunde selbstverständlich geöffnet unter Beachtung folgender Hinweise:

Vorab Anrufen und ABSTAND

Wir möchten auch die Akutpatienten in eine Terminfolge bringen, damit nur wenige Menschen im inneren Praxisbereich warten. Deshalb nicht sofort in die Praxis kommen, erst anrufen. Wir vereinbaren dann entweder einen Termin für denselben Tag hier oder wir können es am Telefon klären.

Alle Patienten mit akuter Infektsymptmatik (insbesondere Fieber, Husten, Halsschmerzen, Durchfall) rufen bitte erst an und kommen NICHT sofort in die Praxis!

Halten Sie auch beim Warten einen Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Menschen ein. Folgen Sie bitte unbedingt den Anweisungen der Schwestern an der Anmeldung, damit auch im Wartebereich ein sicherer Schutzabstand für alle bestehen bleibt. Alle notwendigen persönlichen Kontakte in der Praxis werden mehr Zeit in Anspruch nehmen durch die erweiterten Sicherheitsmaßnahmen.

Wiederholungsrezepte, Folgeüberweisungen, Befundkopien u.ä. können am Telefon und per Email bestellt werden. Wenn vorab durch Sie vereinbart, dann faxen wir die Rezepte auch an die Apotheke Ihrer Wahl und sie können sie dort abholen.


Bei Verdacht auf eine  Corona-Infektion:

Kommen Sie NCHT in die Praxis! 

Bei leichter grippaler Symptomatik bleiben Sie zuhause und halten sich fern von anderen Menschen. Häusliche Quarantäne bietet die größte Sicherheit vor weiterer Verbreitung. Bei leichtem Verlauf am Wochenende rufen Sie uns am Montag an zur Beratung.

Neben den allgemeinen Maßnahmen bei einer Erkältung (viel Händewaschen, Ruhe, viel trinken, leichte Kost, Inhalieren, Rotlicht…) messen Sie 2 x tgl die Temperatur.

Bei Temperatur > 38,5°C und/ oder anderen Symptomen insbesondere Halsschmerzen, Husten, Atemnot rufen Sie uns in der Praxis an oder wenn die Praxis geschlossen ist,  den ärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117.

Über die Durchführung eines Tests auf Coronavirusinfektion entscheidet auch das Gesundheitsamt (Telefonnummer 03334 214-1601).

Nur bei sehr schweren akut lebensbedrohlichen Symptomen die 112 anrufen mit unbedingtem Hinweis auf mögliche Infektion mit Coronavirus.


 

Begründeter Verdachtsfall einer Coronainfektion =

  • Allgemein- oder Atemwegsbeschwerden
  • und in den letzten 14 TagenKontakt zu gesichert Erkrankten
  • und/oder Aufenthalt in einem Risikogebiet gemäß Robert-Koch-Institut) 


Das Gesundheitsamt erreichen Sie unter der Telefonnummer 03334 214-1601. Diese Rufnummer /Hotline ist durchgehend 24 Stunden besetzt

Bitte lesen Sie auch diese  Informationen:

 




Wichtige  Hinweise

Bitte nehmen Sie Ihren aktuellen Medikamentenplan zu Ihren persönlichen Unterlagen und legen Sie diesen bei allen Ihren ärztlichen und zahnärztlichen planmäßigen und notfallmäßigen Besuchen vor.

Der bundeseinheitliche Medikamentenplan ist derzeit ein DIN A 4 Papierausdruck und kann gefaltet werden. In Planung ist die Übertragung auf Ihre Gesundheitskarte.